4.9.2020: Vietnam – Halong

Als eine der schönsten Landschaften Nordvietnams gilt die Halong-Bucht. Übersetzt heißt das „Bucht des herabsteigenden Drachens“. Man erzählt sich, dass einmal ein Drache auf einem Berg schlief, dort gestört wurde und wütend zu den Eindringlingen an die Küste stürzte und mit seinem Schwanz tiefe Täler in das Land zog, die sich mit Wasser füllten. Egal, ob so oder durch andere Gründe entstanden, gibt es rund 3000 zumeist unbewohnte Inseln in dem 1500 km2 großen Gebiet. Das UNSECO Welterbe erkundet man am besten auf einer Bootstour oder exklusiver mit dem Flugzeug.

Mehr über Halong gibt es hier…